Mission Statement

“Science has been taught too much as an accumulation of ready-made facts with which students are to be made familiar, not enough as a method of thinking” (Dewey 1910)

Was John Dewey 1910 über die Situation des naturwissenschaftlichen Unterrichts in den Schulen schrieb, hat sich – mit Blick auf den österreichischen Bildungsbericht – auch 100 Jahre später nicht allzu sehr verändert. Noch immer steht das Vermitteln von Fakten im Vordergrund, der naturwissenschaftliche Unterricht ist ein „Wissenserwerbsunterricht“, in dem es vor allem darauf ankommt, sich Beschreibungen und Erklärungen bestimmter Phänomene einzuprägen, und weniger darauf, selbstständig Untersuchungen durchzuführen oder sich mit Fragestellungen forschend auseinanderzusetzen.

Wir sind davon überzeugt, dass junge Menschen im 21.Jahrhundert andere Fähigkeiten als Auswendiglernen benötigen.

Deshalb fordern wir für den naturwissenschaftlichen Unterricht einen Umdenkprozess, weg vom Wiedergeben von Faktenwissen hin zu einer kritischen und forschenden Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen Fragestellungen – vom Kindergarten bis zur Universität.

science2school entwickelt Unterrichtsmaterialien für einen forschenden Unterricht und bietet Unterstützungsmaßnahmen für Lehrer/innen und Schulen  an.

Wissenschaft trifft Schule

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen